Montag, 6. März 2017

Bubbly Pool

Der Wetterbericht sagt nichts Gutes voraus: Wind mit Böen bis 40kn ( ca. 8-9 Bft) und einer 3,5m See aus Nord.
Wir segeln in die Bucht Diamant Cay zwischen den Inseln Jost Van Dyke und Little Jost Van Dyke. Wir hoffen dort gegen den starken Nordost Wind und die aus Norden ankommende See geschützt zu sein.
Und tatsächlich können wir hier auf 4m sandigem Grund wunderbar geschützt zwischen den Inseln ankern. Ein Außenriff, das zwischen Jost Van Dyke und Little Jost Van Dyke verläuft, schützt uns vor den brechenden Seen. Es ist ein imposantes Naturschauspiel in unserer unmittelbaren Umgebung.
Am Nachmittag machen wir einen Spaziergang zum Bubbly Pool. Dabei handelt es sich um ein rundes Becken, umgeben von mächtigen Steinen. Durch einen engen Durchlass bahnt sich die Atlantikdünung ihren Weg durchs Gestein. 
Und es ist überwältigend. Mit einer ungeheueren Kraft türmen sich 3m hohe Wassertürme vor dem engen Durchlass, um mit einem atemberaubenden Getöse durch die enge Passage gepresst zu werden. 
Alfons und ich befinden sich in einem natürlichen While Pool unglaublicher Stärke. Wir werden von dem sprudelnden Wasser mitgerissen und angehoben, es ist ein einziger Sprudellift.

Wir haben wieder einmal das Gefühl, genau zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein und genießen die Einzigartigkeit der Natur mit allen Sinnen.