Dienstag, 23. Januar 2018

Jamaika-Infos

Port Morant
Ein und Ausklarieren möglich, Offizielle kommen von Port Antonio
...große Naturbucht, geschützt aus allen Windrichtungen
...Ankerplatz direkt vor der Coastgard, sicher
...Farmer mit frischen Eiern und frisch geschlachtetem Huhn in der Nachbarschaft
...Essen bei Adelaga, einem Rastafari, Cafe Kalabash, nur nach Voranmeldung, sehr lecker
Essen im Garten, Geschirr selbst mitbringen

Morant Bay, nächste größere Stadt
...guter Markt und Supermärkte
...von Port Morant mit dem Localbus ca.30 min. für 150 J$

120J$ = 1 US$

Kingston
Hauptstadt, Ein und Ausklarierungshafen
...große Naturbucht, geschützt aus allen Windrichtungen, Fallböen aus den Blue Mountains
...Ankerplatz vorm Royal Yacht Club, sicher
...mit dem Bus Nr. 89 nach Downtown oder zum nächsten Kreisel-Supermarkt für 100J$
...in Downtown Marktstände in den Strassen beim Bus Terminal
...von Kingston aus kann man gut in die Blue Mountains fahren
...Yacht-Club-Manager Peter Morris, behilflich und sehr freundlich

Pigeon Island
...schöne, kleine Insel
...als wir dort ankerten laute Beschallung durch Party Ausflugscat

Alligator Riff
...sehr empfehlenswert
...geschützt aus allen Windrichtungen
...ruhiger Ankerplatz, freundliche Fischer, die Lobster anbieten

Black River
...Ankern bei Wind aus Süd nicht ratsam
...Ankerplatz vor dem Ort, bei Coastgard, sicher
...Im Ort Black River guter Markt und Supermärkte
...Fahrt mit dem eigenen Beiboot in den Fluss Black River ( Krokodile, Vögel, Mangroven )
...sehr schönes Hinterland mit Ausflügen möglich ( YS Falls, Appelton Rum, ....)

Negril
...11km langer Sandstrand, gepflegte kleine Hotelanlagen
...Ankerplatz geschützt hinter Riff
...In Negril Supermärkte, lokale Obst und Gemüsestände, Geldautomat, Digicel
...vom Ankerplatz zu Fuß am Strand oder Local Taxi für 120J$

Montego Bay
...Ein- und Ausklarierungshafen
...Ankern vorm Montego Bay Yacht Club, nicht viel Platz zum Ankern
...direkt hinter der Pier der Kreuzfahrtschiffe
...sehr geschützt bei allen Windrichtungen
...vom Yachtclub nach Downtown kein schöner Weg an vierspuriger Strasse ca. 5 km
...in Downtown herrschte, als wir da waren, Ausnahmezustand. Militäreinheiten kontrollierten die
Straßen und Plätze wegen bewaffneter Bandenkriege, kein guter Platz zum Wohlfühlen.
Der Taxifahrer wirft seine einheimischen Fahrgäste aus dem Wagen, um uns für 10 US$
zu Fahren...das gefällt uns nicht, da gehen wir lieber zu Fuß
Der Kreuzfahrt Tourismus hat die Preise und die Menschen verdorben.
...für uns Zeichen zum Aufbruch !