Donnerstag, 18. Mai 2017

Curacao

Von Bonaire nach Curacao sind es nur 40 Seemeilen. Mit dem Passatwind im Rücken ist das ein schöner Tagestörn. Als kleines Bonbon liegt auf der Strecke noch Klein Curacao. Eine kleine Sandinsel mit Leuchtturm.

In Curacao stellen wir unser Schiff für die Hurrikanzeit an Land.

Ende Mai fliegen wir nach Deutschland. Wir freuen uns auf Familie und Freunde.

Montag, 15. Mai 2017

Antauchen des Tauchclubs Cuxhaven in Bonair

Liebe TCCler, aus Mangel an aktiven Antauchern haben wir ohne Absprache, eigenmächtig das Antauchen nach Bonair verlegt! Die hier anwesenden TCC-Mitglieder haben zu 100% am Antauchen teilgenommen.
Gruß aus Bonair 
SY Murada
Elvira und Alfons 

Mittwoch, 10. Mai 2017

....wie aus Klein Murada Murasa wird............

Unser neues Beiboot braucht einen Namen. Erstens erkennen wir unser graues Beiboot unter den vielen anderen grauen Beibooten nicht mehr und zweitens wollen wir keinen ermutigen, es, weil namenlos, einfach mitzunehmen.

Ganz unspektakulär hatten wir da einfach an Murada gedacht. Das stieß bei Britta und Jens auf Widerstand. Unsere Freunde von der Segelyacht Lili hatten sich schon so ihre Gedanken gemacht.
Murada ginge gar nicht war ihre Meinung. Unser Beiboot müsse Murasa heißen........waren wir da in Gleitfahrt zu schnell an ihnen vorbei geschossen !?!

Nun, Britta und Jens, hoffen wir, dass ihr mit dem Schriftzug zufrieden seid. Zum Begießen liegt schon der Schampus bereit.

Montag, 8. Mai 2017

Good bye altes, rotes Beiboot........

Unser geliebtes alte, rotes Beiboot mit den vielen bunten Flicken hat einen neuen Liebhaber gefunden. Eine junge Familie mit 2 Kindern und einem Hund wollen es fortan nutzen. Das Pärchen kommt aus Kanada, lebt schon seit letztem Juni an Bord ihrer 37 Fuß Yacht und ist mit "low budget", sprich wenig Geld unterwegs. Wie sie uns erzählen, leben sie allein vom Kindergeld. Ihnen überlassen wir gerne unsere Gummiboot.

Selbst haben wir ein größeres, ein Jahr altes Beiboot erstanden. Es ist völlig unspektakulär grau und zwischen von den vielen anderen grauen Beibooten nicht mehr zu unterscheiden. Daran müssen wir noch arbeiten. Bestückt mit dem neuen Außenborder können wir fortan größere Strecken in Gleitfahrt zurücklegen und werden nicht mehr nass. Ein unvorstellbarer Luxus. Denn bei kleiner Welle kamen wir eigentlich selten irgendwo mit trockener Hose an.

Dienstag, 2. Mai 2017

Bonaire, das Tauchparadies

Die Insel Bonaire, eine der drei ABC Inseln, lockt nicht mit Stränden, sondern einer Riffkante !

Wir liegen mit unserer Murada über himmelblauem Grund auf 5m Tiefe an einer Boje. Direkt unter unserem Heck fällt die Kante steil auf 35 bis 40 Meter ab. Das Wasser ist glasklar mit einer Sichtweite von 20-30 Metern.

An dieser Kante hat sich ein formenprächtiges Riff gebildet. Wir packen unsere Tauchausrüstung aus und tauchen ab in diese wunderschöne Unterwasserwelt. Bevölkert wird sie von kleinen und großen farbenfrohen Fischen. Neugierig werden wir Neuankömmlinge beäugt und furchtlos umschwommen. Nach einigen Tagen kennen wir schon den ein oder anderen Meeresbewohner, der unter unserem Schiff seine feste Adresse zu haben scheint.